Feuerwehr Heidenheim
Schnaitheim

Der im Norden der Stadt Heidenheim angrenzende Stadtteil Schnaitheim ist nach der eigentlichen Kernstadt der größte Teilort Heidenheims. Mit dem geografisch und organisatorisch zu Schnaitheim zählenden Wohngebiet Mittelrain und dem Ortsteil Aufhausen umfasst der Ort rund 11.400 Einwohner und eine Fläche von 3.242,77 ha. Neben großen Einkaufszentren liegt ein nicht unerheblicher Teil der Heidenheimer Gewerbegebiete auf dieser Gemarkung. Auch Objekte wie ein Altenheim, landwirt­schaftliche Anwesen und weitere Sonderbauten befinden sich im Zuständigkeits­bereich.

Dies erklärt die nahezu eigenständige Ausrückeordnung der Abteilung Schnaitheim. Die relativ gute Verfügbarkeit der Einsatzkräfte auch zur Tageszeit und die damit verbundene fahrzeugtechnische Ausstattung mit einem erweiterten Löschzug führt auch dazu, dass die Abteilung Schnaitheim zur Unterstützung in die Heidenheimer Stadtteile Großkuchen, Kleinkuchen und Oggenhausen fährt. Weitere Hilfe wird - insbesondere mit der Drehleiter (DLK 23-12), aber im Bedarfsfall auch mit weiteren Löschfahrzeugen - im „Oberen Brenztal“ bei der Gemeinde Königsbronn und auf dem Härtsfeld im Bereich der Gemeinde Nattheim geleistet.


Dies führt zu einer für eine Stadtteilwehr relativ hohen Zahl von durchschnittlich zwischen 60 und 70 Einsätzen pro Jahr. Hierbei ist die gesamte Bandbreite von kleinen bis zu großen technischen Hilfeleistungen und vom Klein- bis zum Großbrand enthalten. Im Bereich der technischen Hilfeleistung ist die Zuständigkeit für die auf der Gemarkung verlaufende B19, B466 und die Bundesautobahn A7 spürbar. Die Abteilung Schnaitheim nimmt als Teil des Gefahrgutzuges des Landkreises Heidenheim, im Bereich Ölwehr und mit dem Gerätewagen-Kran – unter anderem in der Funktion als Schlauchwagen - Aufgaben für den gesamten Landkreis wahr.

Bei ca. 25 Veranstaltungen im Jahr sorgt die Abteilung für die notwendigen Brand- und Sicherheitswachdienste. Die größte Veranstaltung ist hierbei der Sicherheitswachdienst beim jährlich stattfindenden ADAC-Moto-Cross.

Trotz der hohen Ansprüche im Einsatzbereich und der Größe des Stadtteils nimmt das gesellschaftliche Engagement der Abteilung einen hohen Stellenwert ein. Höhepunkte sind die Mitgestaltung und Durchführung des traditionellen Maibaumaufstellens auf dem Dorfplatz und die traditionelle Weihnachtsfeier, die im Wald mit dem Besuch vom Nikolaus beginnt und im Feuerwehrhaus nach einer Fackelwanderung fortgesetzt wird.
< Zurück Links       Kontakt / Impressum